Die Mensch-Hund-Beziehung in der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts

Tierethische Aspekte in den Erzählungen von Marie von Ebner-Eschenbach und Ferdinand von Saar

Authors

  • Irena Samide University of Ljubljana, Faculty of Arts, Slovenia

DOI:

https://doi.org/10.4312/an.56.1-2.107-124

Keywords:

Marie von Ebner-Eschenbach, Ferdinand von Saar, Tiergeschichten, Animal Studies, deutschsprachige Literatur des 19. Jahrhunderts, Tierethik

Abstract

Vor dem Hintergrund der Human-Animal-Studies werden im folgenden Beitrag die Tiergeschichten zweier herausragender österreichischer AutorInnen des 19. Jahrhunderts, Marie von Ebner-Eschenbach und Ferdinand von Saar, näher untersucht. Dabei wird der Frage nachgegangen, inwieweit sich bereits in der Literatur des ausgehenden 19. Jahrhunderts tierethische Aspekte nachweisen lassen und welche Formen diese annehmen. Der Beitrag fokussiert sich auf diejenigen Erzählungen, in denen Mensch-Hund-Beziehung im Mittelpunkt steht. Es stellt sich vor allem die Frage, ob Ebner Eschenbachs und von Saars Texte als tierethische Literatur gesehen werden können, oder bei ihnen noch immer der anthropozentrische und anthropomorphe Ansatz vorherrscht. Die Beantwortung dieser zentralen Forschungsfrage enthüllt, dass die Erzählungen stark dem traditionellen anthropozentrischen Weltbild verhaftet sind und dass wenigstens in Tambi und Krambambuli auch ein eindeutig anthropomorpher Blick dominiert. Dennoch offenbart eine eingehendere Analyse auch eine subtile Kritik am Anthropomorphismus. Gerade die Vermenschlichung der dargestellten Hunde und die damit einhergehende Vernachlässigung ihrer ursprünglichen tierischen Natur sind nämlich für das tragische Schicksal der beiden tierischen Protagonisten und den damit verbundenen physischen und/oder psychischen Niedergang ihrer Besitzer verantwortlich.

Downloads

Download data is not yet available.

References

Primärliteratur

Ebner-Eschenbach, Marie von. Novellen und Tiergeschichten. Steyr, Wilhelm Enns­thaler, 1983.

Saar, Ferdinand von. „Tambi“. Gesamtausgabe des erzählerischen Werkes, 1. Bd., Wien, Amandus Verlag, 1959, S. 269-305.

*****

Sekundärliteratur

Bauer, Werner M. „Falsche Analogie. Vermenschlichung und Säkularisation in den Tiergeschichten der Marie von Ebner-Eschenbach.“ Des Mitleids tiefe Liebesfähigkeit: zum Werk der Marie von Ebner-Eschenbach, hrsg. von Peter Strelka, Wien, Lang, 1997, S. 121-143.

Berger, Alfred Freiherr von. „Am Grabe Ferdinand von Saars.“ Buch der Heimat, hrsg. von Alfred Freiherr von Berger, Berlin, Meyer, 1910, S. 255-272.

Bettelheim, Anton. „Ferdinand von Saars Leben und Schaffen. Bd. 1.“ Ferdinand von Saars sämtliche Werke in zwölf Bänden, hrsg. von Jakob Minor, Leipzig, Max Hesse, 1908.

Boehringer, Michael. „Einleitung.“ Ferdinand von Saar. Richtungen der Forschung. Gedenkschrift zum 100. Todestag, hrsg. von Michael Boehringer, Wien, Prae­sens, 2006, S. 7-18.

Borgards, Roland. „Tiere und Literatur.“ Tiere. Kulturwissenschaftliches Handbuch, hrsg. von Roland Borgards, Stuttgart, J. B. Metzler, 2016, S. 225-240. DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-476-05372-5

Bühler, Benjamin (Hrsg.). Ecocriticism. Grundlagen – Theorien – Interpretationen. Eine Einführung. Stuttgart, Metzler, 2016. DOI: https://doi.org/10.1007/978-3-476-05489-0

Dürbeck, Gabriele und Urte Stobbe (Hrsg.). Ecocriticism. Eine Einführung. Köln/Weimar/Wien, Böhlau, 2015. DOI: https://doi.org/10.7788/9783412502393

Fussenegger, Gertrud. „Poetische Notationen zum langsamen Untergang eines Reiches: Ferdinand von Saar zu seinem 150. Geburtstag.“ Die Rampe: Hefte für Literatur, Jg. 9, Nr. 2, 1983, S. 110-129.

Haraway, Donna. The Companion Species Manifesto. Dogs, People, and Significant Otherness. Chicago, Prickly Paradigm Press, 2003.

Hermand, Jost. „Gehätschelt und gefressen: Das Tier in den Händen der Menschen.“ Natur und Natürlichkeit. Stationen des Grünen in der deutschen Literatur, hrsg. von Reinhold Grimm und Jost Hermand, Königstein/Ts., Athenäum, 1981, S. 55-76.

Jacobi, Hansres. „Nachwort.“ Ferdinand von Saar: Meisternovellen. Mit einem Nachwort von Hansres Jacobi, hrsg. von Hansres Jacobi, Zürich, Manesse, 1982, S. 383-404.

Jahresbericht des k. k. I. Staatsgymnasiums zu Laibach für das Jahr 1916. Laibach, Verlag des k. k. I. Staatsgymnasiums, 1916.

Kompatscher, Gabriela. „Literary Animal Studies: Ethische Dimensionen des Literaturunterrichts.“ Tierethik transdisziplinär. Literatur–Kultur–Didaktik, hrsg. von Björn Hayer und Klarissa Schröder, Bielefeld, Transcript Verlag, 2019, S. 295-310. DOI: https://doi.org/10.1515/9783839442593-017

Kramberger, Petra et al. „Statt einer Einleitung: Über die Frauen, die sich getraut haben, ihren Träumen zu folgen.“ Frauen, die studieren, sind gefährlich. Ausgewählte Poträts slowenischer Frauen der Intelligenz, hrsg. von Petra Kramberger, Irena Samide und Tanja Žigon, Ljubljana, Znanstvena založba Filozofske fakultete Univerze v Ljubljani, 2018, S. 5-11.

Kramberger, Petra. „Alle guten Oesterreicher werden unser patriotisches Unternehmen unterstützen“: Südsteirische Post (1881–1900), nemški časopis za slovenske interese. Ljubljana, Znanstvena založba Filozofske fakultete Univerze v Ljubljani, 2015.

Lughofer, Johann. „Slowenien als transkultureller Zwischenraum und antinationalistische Idee im Werk von Paula von Preradović.“ Acta Neophilologica, Jg. 52, Nr. 1-2, 2019, S. 167-182. DOI: https://doi.org/10.4312/an.52.1-2.167-182

Magris, Claudio. Der habsburgische Mythos in der österreichischen Literatur. Salzburg, Szolnay, 1966.

Miladinović, Mira. „,Einmal in der Woche, am Sonntag, war Österreich‘: Joseph Roth (1894–1939), österreichischer Dichter und Journalist. “ Acta Neophilologica, Jg. 33, Nr. 1-2, 2000, S. 17-34. DOI: https://doi.org/10.4312/an.33.1-2.17-34

Piok, Maria et al. Marie von Ebner-Eschenbach. Schriftstellerin zwischen den Welten. Innsbruck, Innsbruck University Press, 2018.

Polheim, Karl Konrad (Hrsg.). Ferdinand von Saar. Ein Wegbereiter der literarischen Moderne. Festschrift zum 150. Geburtstag. Bonn, Bouvier, 1985.

Rieder, Hans. „Nachwort.“ Ferdinand von Saar: Die Steinklopfer. Tambi. Zwei Novellen aus Österreich, Stuttgart, Reclam, 2001, S. 89-94.

Ritvo, Harriet. „On the animal turn.“ Daedalus. Journal of the American Academy of Arts and Sciences, Jg. 136, Nr. 4, 2007, S. 118-122. DOI: https://doi.org/10.1162/daed.2007.136.4.118

Samide, Irena. „Der gymnasiale Lektürekanon in Slowenien in der Zeit der Habsburger Monarchie: Aufstieg und Fall von Franz Grillparzer.“ Primerjalna književnost, Jg. 37, Nr. 1, 2014, S. 87-107.

Schmitt, Claudia and Christiane Solte-Gresser. „Zum Verhältnis von Literatur und Ökokritik aus komparatistischer Perspektive.“ Literatur und Ökologie: neue literatur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven, hrsg. von Claudia Schmitt and Christiane Solte-Gresser, Bielefeld, Aisthesis Verlag, 2015, S. 13-52.

Schmitt, Claudia und Christiane Solte-Gresser (Hrsg.). Literatur und Ökologie: neue literatur- und kulturwissenschaftliche Perspektiven. Bielefeld, Aisthesis Verlag, 2015.

Schneider, Manfred. „Endzeitliches Schweifwedeln. Der Hund als Begleiter des letzten Menschen.“ Topos Tier. Neue Gestaltungen des Tier-Mensch-Verhältnisses, hrsg. von Annette Bühler-Dietrich und Michael Weingarten, Bielefeld, transcript Verlag, 2015, S. 209-228. DOI: https://doi.org/10.14361/9783839428603-010

Serpell, James. „Companion Animals and Pets.“ Encyclopedia of Animal Rights and Animal Welfare, Bd. 1, hrsg. von Marc Bekoff, Santa Barbara/Denver/Oxford, Greenwood Press, 2010, S. 111-112.

Šlibar, Neva. „Pisati ptice – k opolnomočenju živali v sodobnem nemškem romanu.“ Človek – žival, hrsg. von Mateja Gaber und Sašo Jerše, Ljubljana, Založba Univerze v Ljubljani, 2023, S. 254-264.

Strigl, Daniela. Berühmt sein ist nichts. Marie von Ebner-Eschenbach. Eine Biographie. Salzburg/Wien, Residenz Verlag, 2016.

Voß, Torsten. „Dichtungs-, Kunst- und Künstlertheorie in Ferdinand von Saars lyrischem und erzählerischem Werk.“ Studia Theodisca, Jg. 24, Nr. 0, 2017, S. 93-122.

Wild, Markus. Lexikon der Mensch-Tier-Beziehungen. Bielefeld, transcript Verlag, 2015.

Žigon, Tanja. „Der Kulturtransfer und die Lesekultur in Laibach (Ljubljana) Ende des 19. Jahrhunderts.“ Acta Neophilologica, Jg. 49, Nr. 1-2, 2016, S. 139-154. DOI: https://doi.org/10.4312/an.49.1-2.139-154

Zuberbühler, Rolf. „Ja, Luise, die Kreatur.“ Zur Bedeutung der Neufundländer in Fontanes Romanen. Berlin/Boston, De Gruyter, 1991. DOI: https://doi.org/10.1515/9783110943337

Downloads

Published

8. 12. 2023

Issue

Section

From Ethical Aspects of Literature to Literary Historical Studies in an Intercultural Context

How to Cite

Samide, I. (2023). Die Mensch-Hund-Beziehung in der deutschen Literatur des 19. Jahrhunderts: Tierethische Aspekte in den Erzählungen von Marie von Ebner-Eschenbach und Ferdinand von Saar. Acta Neophilologica, 56(1-2), 107-124. https://doi.org/10.4312/an.56.1-2.107-124