Synchronical View on the Multilingual Toponyms of the German-Slovene Language Pair in Digital Texts and Discourses

Authors

  • Uršula Krevs Birk University of Ljubljana, Faculty of Arts, Slovenia

DOI:

https://doi.org/10.4312/linguistica.61.1.113-136

Keywords:

German, Slovene, toponyms, bilingualism, digitalization

Abstract

The study discusses the occurrence of bilingual German and Slovene geographical names in digital texts and discourses. The digital medialization of the historical bilingual toponyms is presented with examples of digital texts, which corelate with the toponymical pairs classified according to the language area such as German-language area (Sl. Dunaj – Ger. Wien), Slovene-language area (Sl. Ljubljana – Ger. Laibach), bilingual area in the former insular area of Gottschee (Sl. Stare Žage – Ger. Altsag) and the bilingual area of Austrian Carinthia and Styria (Sl. Železna Kapla – Ger. Bad Eisenkappel). After presenting the relevant sociolinguistic factors of the bilingual toponymical pairs, the article proceeds to an analysis of two digital examples for each of them. They show how the digital format distributes and increases the discursive dynamics of diverse types of Slovene and German bilingual toponymy.

Downloads

Download data is not yet available.

References

CIGALE, Matej/Anton Alojzij WOLF (1860) Deutsch-slovenisches Wörterbuch. URN:NBN:SI:DOC-PKL1Z02C. http://www.dlib.si [10.10.2021].

CIGALE, Matej (1869–1877) Slovenski atlant. Kartografsko gradivo. Ljubljana: Matica slovenska.

Die 164 Ortstafeln auf einen Blick. http://members.chello.at/heinz.pohl/Ortstafeln.htm [05.10.2021].

Dunajsko Novo mesto. https://viri.cjvt.si/gigafida/Concordance/Search?Query =Dunajsko+Novo+mesto [05.10.2021].

ENČEVA, Milka (2018) „Sprachkontakte zwischen Deutsch und Slowenisch am Beispiel zweisprachiger Ortsnamen.“ Godišnik čuždi jezici i kulturi 1, 196–217.

FERENC, Mitja (2020) „Das Schicksal der deutschen Sprachminderheit in Slowenien.“ Linguistica 60/2, 227–243.

FÖLDES, Csaba (2020) „Diskursive Praxis unter Bedingungen superdiversiver Sprachenvielfalt: Postmulti-lingualistische Zugänge in der Diskussion.“ Sprachwissenschaft 45, 181–208.

Gemeinde- und Ortschaftsverzeichnis der an den Reichsgau Kärnten angegliederten befreiten Gebiete Oberkrains und Unterkärntens (1942). Wien: Verlagsstelle der Publikationsstelle Wien. https://www.sistory.si/cdn/publikacije/3001-4000/3833/Gemeinde_und_Ortschaftsverzeichnis_1942.pdf [01.10.2021].

Gottschee digital. Gottscheer Ortschaften. http://www.gottschee.at/ [01.10.2021].

GRAH, Käthe/Stanko KLINAR (32005) Slovenski toponimi v nemških besedilih. 3., popravljena izdaja. Ljubljana: Filozofska fakulteta Univerze v Ljubljani.

GREULE, Albrecht (2021) „Polyonymie in der Toponymie.“ In: K. Dräger/R. Heuser (Hrsg.), Toponyme. Standortbestimmung und Perspektiven. Berlin/Boston: deGruyter, 179–188.

HARNISCH, Rüdiger (2017) „Remotivierung bei Eigennamen. Kontingenz – Typologie – Theorie.“ Namenkundliche Informationen 109/110, 250–268.

Izgubljene kočevarske vasi/Verlorene Gottscheer Dörfer (2013) http://www.kocevarskevasi.si/de/ [15.09.2021].

JORDAN, Peter (2018) „Die begriffliche Unterscheidung zwischen Endonym und Exonym – verdeutlicht am Beispiel von Namen für geografische Objekte im südöstlichen Europa.“ In: P. Ernst/U. Krevs Birk/A. Pavić Pintarić/H. Scheuringer/A. Stojić (Hrsg.), Mehrnamigkeit zwischen Sprachwissenschaft, Sprachgeschichte und Sprachpolitik. Österreichische Namenforschung. Beihefte 6, 37–57.

KLADNIK, Drago (et al.) (2013) Slovenski eksonimi. Ljubljana: Založba ZRC.

KLADNIK, Drago/Drago PERKO (2013) Slovar slovenskih eksonimov. Geografski inštitut Antona Melika ZRC SAZU. https://www.termania.net/slovarji/129/slovar-slovenskih-eksonimov [05.10.2021].

KLADNIK, Drago/Drago PERKO (2013) Slovar slovenskih eksonimov. Pojasnila. Ljubljana: GIAM ZRC SAZU. https://giam.zrc-sazu.si/sites/default/files/sse-pojasnila-slo.pdf [05.10.2021].

KOJADIN, Tina (2014) Soziolinguistische Aspekte des Gebrauchs von deutschen Toponymika und deren slowenischen Äquivalente. Magisterarbeit. Ljubljana: T. Kojadin.

KREVS BIRK, Uršula (2011) „Zweisprachige Toponymika als Inhalt der interkulturellen Sprachwissenschaft: Beispiel Sprachenpaar Deutsch–Slowenisch.“ Muttersprache 121/2, 81–96.

KREVS BIRK, Uršula (2017) „Deutsche und slowenische Toponymika mit Blick auf Ortsnamen außerhalb des geschlossenen deutschen und slowenischen Sprachraums.“ Germanistische Beiträge 41, 115–133.

KREVS BIRK, Uršula (2018) „Dunaj – Wien. Zu einigen Fragen der deutsch-slowenischen Endonymie und Exonymie.“ Österreichische Namenforschung. Beiheft 6, 73–89.

KREVS BIRK, Uršula (2022, i. Dr.) „Diachrone diskursive Dynamik: Wissenskonstruktionen zu den deutschen Exonymen in Slowenien.“ In: J. Polajnar (Hrsg.), Diskursive Dynamiken. Deutsche Sprache.

KUBELKA, Julia Katharina (2018) „Der Kärntner Ortstafelstreit. Ein Blick auf gesellschaftliche Machtverhältnisse in Kärnten.“ Klagenfurter Geographische Schriften 31, 3–63. https://www.aau.at/wp-content/uploads/2021/03/KGS31_Kubelka.pdf [04.10.2021].

MEMIĆ, Nedad (2019) „Besonderheiten der deutschen Verwaltungssprache im k. u. k. Bosnien-Herzegowina.“ Linguistica 59, 187–195.

MICHEL, Sascha (2020) „Politische Skandalisierungen als Mikrodiskurse. Ein mediatisierungslinguistischer Ansatz.“ In: M. Cieszkowski/J. Pociask (Hrsg.), Text- und Diskurswelten in der massenmedialen Kommunikation. Tübingen: Lang, 147–176.

NÜBLING, Damaris/Fabian FAHLBUSCH/Rita HEUSER (2015) Namen: Einführung in die Onomastik. Tübingen: Narr Francke Attempto.

PERKO, Eva (2021) Das Leben und Sprachverhalten der Gottscheer Deutschen im slowenischen ethnischen Gebiet in der Zwischenkriegszeit und während der Umsiedlung. Magistrsko delo. Ljubljana: E. Perko.

POHL, Heinz-Dieter (2005) „Toponyme in gemischtsprachigen Gebieten als verbindendes Element und gemeinsames Kulturgut.“ In: A. Brandler/S. Brandler (Hrsg.), Namenforschung morgen – Ideen, Perspektiven, Visionen. Hamburg: Baar, 153–160.

POHL, Heinz-Dieter (2019) Kärntner Online-Ortsnamenbuch (http://members.chello.at/heinz.pohl/ON_Start.htm [05.10.2021].

POHL, Heinz-Dieter (2020) Kärnten/Koroška 1000 Jahre gemeinsames slowenisches und deutsches Namengut. Klagenfurt/Celovec: Hermagoras.

POLAJNAR, Janja (2019) „Zur Intertextualität von Postings: Eine exemplarische Analyse deutschsprachiger Postings in Kommentarforen zu online-Zeitungsartikeln zum Bologna-Prozess.“ Linguistica 59/1, 267–285.

POLAJNAR, Janja (2021) „Verbal and multimodal metaphorical patterns in Wikipedia migration discourse.“ XLinguae 14/2, 181–206.

POLAJNAR, Janja/Janine LUTH (2021) „Werbekampagnen als Stimmen in Diskursen.“ Deutsche Sprache 49/2, 99–117.

RADANOVIĆ, Sanja (2020) „Deutsche Kolonien in Bosnien-Herzegowina bis 1914.“ Linguistica 60/2, 213–225.

REIFFENSTEIN, Ingo (1990) „Der Name Salzburg. Entstehung und Frühgeschichte.“ Mitt(h)eilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde 130, 193–200. https://www.zobodat.at/pdf/MGSL_130_0193-0200.pdf [10.10.2021].

ROTH, Kersten Sven/Martin, WENGELER/Alexander ZIEM (2017) „Einleitung.“ In: K. S. Roth/M. Wengeler/A. Ziem (Hrsg.), Handbuch Sprache in Politik und Gesellschaft. Berlin/Boston: De Gruyter, IX–XVII.

SAVA, Doris (2020) „Deutsch als historische Regionalsprache in Siebenbürgen.“ Linguistica 60/2, 117–129.

SCHEURINGER, Hermann (2017) „Historische Mehrsprachigkeit mit Deutsch im östlichen Europa.“ Germanistische Beiträge 39, 187–203.

SNOJ, Marko (2009) Slovenski etimološki slovar. Ljubljana: Modrijan.

Special-Orts-Repertorium von Krain (1894): Neubearbeitung auf Grund der Ergebnisse der Volkszählung vom 31. December 1890. Specijalni repertorij krajev na Kranjskem: na novo predelan po rezultatih popisa ljudstva dne 31. decembra 1890. Wien: Alfred Hölder. https://dlib.si/details/URN:NBN:SI:DOC-ATNTI3MV [24.10.2021].

ŠEKLI, Matej (2020) „Zur Datierung der (bairisch-)alt- und -mittelhochdeutschen Lehnwörter im Slowenischen: Relative und absolute Chronologie.“ Linguistica 60/2, 161–178.

TORKAR, Silvo (2015) „Nemško-slovenski stiki v slovenski toponimiji.“ Linguistica 55/1, 161–171.

Verfassungsbestimmung. Anlage 1. https://www.parlament.gv.at/PAKT/VHG/XXIV/I/I_ 01312/imfname_224195.pdf [05.10.2021].

WEISS, Peter (2019) „Umeščanje nemških imen v slovenski jezikovni sistem: pravopisni pogled.“ In: M. Šekli/L. Rezoničnik (ur.), Slovenski jezik in njegovi sosedje. Ljubljana: Zveza društev Slavistično društvo Slovenije, 115–119.

Wiener Neustadt. https://viri.cjvt.si/gigafida/Concordance/Search?Query=Wiener+Neustadt [05.10.2021].

Downloads

Published

29.12.2021

How to Cite

Krevs Birk, U. (2021). Synchronical View on the Multilingual Toponyms of the German-Slovene Language Pair in Digital Texts and Discourses. Linguistica, 61(1), 113–136. https://doi.org/10.4312/linguistica.61.1.113-136