Zaladȉja, eine metapher?

Authors

  • Vera Gerersforfer

DOI:

https://doi.org/10.4312/linguistica.36.1.57-62

Keywords:

Zaladȉja, eine metapher?

Abstract

Unter den an der Adria und im kroatischen Hinterland verbreiteten Dialektvarian­ ten zeladȉja, želadȉja, dželàdija, želadȉja, žaladȉja - alle mit der Bedeutung "Sulze" - führt Skok im Ersten Band seines vierbändigen ERHSJ 1 546 s.v. galatina auch die Form zalandȉja mit den folgenden Worten an: "...zaladȉja (Senj), misečina, neka bića poput algi što izlaze na veče i plivaju površinom. Možda je matafora." (" ...zalandȉja (Senj), Mondschein, den Algen ähnliche Wesen, die abends emportauchen und auf der Oberflache schwimmen. Vielleicht eine Metapher"). Dasselbe Lexem ist auch im Vier­ ten Registerband (Kazala) des Wörterbuchs 435 parallel rnit der Form galàtina notiert, ebenso ibidem 440 seine Variante zelandȉja-galàtina.

Downloads

Download data is not yet available.

Downloads

Published

01.12.1996

How to Cite

Gerersforfer, V. (1996). Zaladȉja, eine metapher?. Linguistica, 36(1), 57–62. https://doi.org/10.4312/linguistica.36.1.57-62

Issue

Section

Articles